Howto: Visa in Südostasien

Südostasien macht es Touristen nicht immer einfach. Denn in einigen Ländern benötigt man als Schweizer Staatsbürger bereits für kurze Aufenthalte ein Visum – ein regelrechter Visa-Dschungel auf kleinstem Raum ist entstanden.

Wir geben dir nachstehend unser erworbenes Wissen zu Visa in Südostasien für Schweizer Staatsangehörige weiter, übernehmen aber keinerlei Haftung für die Richtigkeit der Informationen. Die Visa-Bestimmungen können sehr kurzfristig ändern und das Reiseland (Konsulat oder Grenzbehörde) behält es sich immer vor, ein Gesuch abzulehnen. Wir haben unsere Recherchen von Ende Oktober 2014 bis Mitte Januar 2015 gemacht. Besuche zur Sicherheit vor der Ab-/Einreise immer die Websites der Konsulate (die Links zu den Websites sind jeweils angegeben).

Allgemeine Hinweise zu Visa in Südostasien

  • Viele nützliche Infos zu Visa in Südostasien und wie du diese in der Regel beantragen kannst, findest du auf der englischsprachigen Plattform Travelfish. Dort gibt es auch eine sehr hilfreiche Rubrik zum Thema „Bordercrossing“.
  • Möchtest du schnell herausfinden, ob für dein Reiseland ein Visum benötigt wird, gibt dir visaHQ oder Wikipedia (gut aktualisierte und verlinkte Liste über Visaerfordernisse für Schweizer) Auskunft.
  • Das eidgenössiche Departement für auswärtige Angelegenheiten EDA gibt Hinweise zur Sicherheit und Gefahren im Ausland.
  • Bei vielen Ländern hast du die Möglichkeit, entweder ein Visum bei Einreise (on arrival) oder im Voraus beim entsprechenden Konsulat in der Schweiz oder in einem anderen Land zu beantragen. Häufig sind die Visa on arrival günstiger, es gibt aber unterschiedliche Bestimmungen bzgl. der erlaubten Aufenthaltsdauer. Bei längeren Aufenthalten (meistens ab 30 Tagen) empfiehlt es sich, das Visum vorab in der Schweiz zu beantragen.
  • Deutschland und Österreich haben zum Teil andere Visa-Bestimmungen als die Schweiz. Somit solltest du dich bei Informationen aus dem Internet immer darauf achten, ob es sich um Schweizer, Österreichische oder Deutsche Bestimmungen handelt (wir schreiben in diesem Artikel nur über die Bestimmungen für Schweizer).
  • Welche Länder sind Teil der Region Südostasien? Damit du dir mehr darunter vorstellen kannst, findest du auf Wikipedia eine Übersicht über die Staaten in Südostasien.

Unterlagen für Visa in Südostasien

  • Reisepass (min. 6 Monate über die Aufenthaltszeit hinaus gültig und mindestens eine freie Seite)
  • aktuelle Passfotos (i.d.R. zwei Stück)
  • häufig: bestätigtes Rück- oder Weiterreiseticket innerhalb der erlaubten Aufenthaltsdauer
  • teilweise: Nachweis für vorhandene Geldmittel für die Dauer des geplanten Aufenthaltes

Visainformationen nach Ländern

Brunei

Schweizer Staatsangehörige benötigen für einen Aufenthalt von max. 90 Tagen kein Visum. Es müssen ein gültiger Reisepass, der 6 Monate über die Aufenthaltszeit hinaus gültig ist, ein bestätigtes Rück- oder Weiterreiseticket, sowie ausreichende Geldmittel für einen Aufenthalt in Brunei vorgewiesen werden können. (ACHTUNG: Die Visaregelungen scheinen sich kürzlich geändert zu haben. Zuvor war für Schweizer nur ein Aufenthalt von 14 Tagen ohne Visum möglich. Auf vielen Websites findet man noch diese veraltete Information. Bei Zweifeln bitte vor der Einreise die Botschaft von Brunei in Berlin kontaktieren)

Ministerium für auswärtige Angelegenheiten Brunei

Botschaft von Brunei in Berlin (vertritt auch die Schweiz)

Indonesien

Schweizer Staatsangehörige benötigen für einen Aufenthalt in Indonesien ein Visum. Ein Visa on Arrival (bei Einreise über eine der Grenzen, die hier aufgelistet werden) berechtigt zu einem Aufenthalt von bis zu 30 Tagen. Für längere Aufenthalte muss das Visum vorab beim Konsulat in Bern, oder der indonesischen Botschaft in einem anderen Land beantragt werden. Für ein Visa on Arrival müssen ein gültiger Reisepass, der 6 Monate über die Aufenthaltszeit hinaus gültig ist, ein bestätigtes Rück- oder Weiterreiseticket, sowie ausreichende Geldmittel für einen Aufenthalt in Indonesien vorgewiesen werden können.

Konsulat von Indonesien in Bern

Kambodscha

Schweizer Staatsangehörige benötigen ein Visum, welches du im Voraus beim Konsulat oder „on arrival“ (bei Einreise auf dem Land- oder Luftweg) beantragen kannst. Die maximale Aufenthaltsdauer beträgt einen Monat, dieser ist innerhalb des vorgegebenen 3 monatigen Zeitraumes möglich (ab Visumausstellung). Sobald du Kambodscha verlässt und zu einem späteren Zeitpunkt wieder einreisen möchtest, bist du verpflichtet, erneut einen schriftlichen Antrag an die kambodschanische Regierung zu stellen um in das Land einreisen zu dürfen. Touristen Visa können beim Immigrations Department oder der nationalen Polizei verlängert werden. Du musst aber bei jeder Einreise nach Kambodscha über einen noch mindestens 6 Monate über das Einreisedatum hinaus gültigen Pass verfügen und im Besitze eines gebuchten Retour- bzw. Weiterfluges von Kambodscha sein.

Königliches Generalkonsulat von Kambodscha in Zürich

Immigrations Department von Kambodscha

Unsere Reiseberichte aus Kambodscha

Laos

Schweizer Staatsangehörige benötigen für ein Aufenthalt für bis zu 14 Tage kein Visum. Für längere Aufenthalte (15 Tage und mehr) wird ein Visum benötigt. Ein Visum erhältst du direkt bei der Einreise an einem der offiziellen Grenzübergänge oder an den Flughäfen von Vientiane, Luangprabang und Pakse (kein Unterschied ob Einreise per Land- oder Luftweg). Ein Touristenvisum berechtigt zu einem Aufenthalt von 30 Tagen und kann einmalig um 30 Tage verlängert werden. Du benötigst einen Reisepass mit mindestens 6-monatiger Gültigkeit und ein neueres Passfoto.
Von einem Visum-Kauf bei einer Agentur oder einem „Visa-Shop“ wird streng abgeraten, da diese nicht nur teuer sind, sondern leider auch betrügerische „Händler“ unterwegs sind.

Konsulat von Laos in der Schweiz

offizielle Grenzübergänge nach Laos

Malaysia

Schweizer Staatsangehörige benötigen für einen Aufenthalt von max. 3 Monaten kein Visum. Es muss ein Reisepass vorgewiesen werden, der 6 Monate über die Aufenthaltszeit hinaus gültig ist.

Malaysische Botschaft in Bern

Myanmar

Die Visa-Bestimmungen ändern oft und kurzfristig. Somit bitte vor der Abreise nochmals einen Blick auf die Website des Konsulats werfen.
Ein Visum kann im Voraus bei einem Konsulat von Myanmar oder „on arrival“ (bei Einreise) beantragt werden und berechtigt zu einem Aufenthalt von bis zu 28 Tagen. Das Touristenvisum kann für zwei Wochen verlängert werden, dazu benötigst du jedoch einen „letter of endorsement from Ministry of Hotel & Tourism“. Auf Myanmarvisa.com kannst du online ein Visum beantragen.

Konsulat von Myanmar in Genf

eVisa über Myanmarvisa.com

Ministerium Immigration Myanmar

Myanmar Visa on arrival

Visaverlängerung

Philippinen

Schweizer Staatsangehörige benötigen für einen Aufenthalt von max. 30 Tagen kein Visum. Es muss ein gültiger Reisepass, der 6 Monate über die Aufenthaltszeit hinaus gültig ist, sowie ein bestätigtes Rück- oder Weiterreiseticket vorgewiesen werden können.

Botschaft der Philippinen in Bern

Singapur

Schweizer Staatsangehörige benötigen für einen Aufenthalt von max. 3 Monaten kein Visum (bei Einreise auf dem Land- oder Seeweg max. 14 Tage). Es muss ein Reisepass vorgewiesen werden, der 6 Monate über die Aufenthaltszeit hinaus gültig ist.

Konsulat von Singapur in Genf

Thailand

Schweizer Staatsangehörige benötigen bis zu einem Aufenthalt von max. 30 Tagen kein Visum. Bei Einreise auf dem Landweg erhältst du eine Einreisegenehmigung für max. 15 Tage. Du musst aber bei jeder Einreise nach Thailand über einen noch mindestens 6 Monate über das Einreisedatum hinaus gültigen Pass verfügen und im Besitze eines gebuchten Retour- bzw. Weiterfluges von Thailand sein. Gemäss Bestimmungen vom 29.08.2014 kann ein Aufenthalt vor Ort einmalig um max. 30 Tage verlängert werden. Dafür ist der Besuch eines Immigration Offices, z.B. in Bangkok oder Chiang Mai, notwendig (kostet THB 1900.-, ca. CHF 55.-). Vor deiner Reise kannst du bei jedem Thailändischen Konsulat auch ein Visa (single- oder multiple-entry) für bis zu 90 Tage beantragen.

Thailändisches Honorargeneralkonsulat Zürich

Infos zum Immigration Office in Bangkok

Unsere Reiseberichte aus Thailand

Vietnam

Schweizer Staatsangehörige benötigen für einen Auftenthalt in Vietnam ein Visum, welches für einen Aufenthalt von bis zu 3 Monaten berechtigt (single- oder multiple-entry). Das Visum muss vorab bei der Konsularabteilung der Botschaft in Bern, oder der vietnamesischen Botschaft in einem anderen Land, z.B. Thailand, beantragt werden. Für ein Visa „on arrival“ (bei Einreise) benötigt man einen „Approval Letter“. Das ist ein Genehmigungsbrief / eine Voreinlassgenehmigung: ein offizielles Dokument des vietnamesischen Staates, welches dich berechtigt an allen internationalen Flughäfen in Vietnam einzureisen (ACHTUNG: Gilt nicht bei der Einreise auf dem Landweg!). Einen Approval Letter bekommst du auch über Agenturen, z.B. Vietnam Visa Pro. Patrick von 101 Places gibt weitere hilfreiche Tipps zum Vietnam Visum on arrival.

Myvietnamvisa.com

Konsularabteilung der Botschaft von Vietnam in Bern

Botschaft von Vietnam in Bangkok

Detaillierte Infos zum Vietnam Visa on arrival

Vietnam Visa Pro für approval letter

Unsere Reiseberichte aus Vietnam

Wir hoffen, dass dir diese Informationen zu Visa in Südostasien bei der Planung deiner Reise weiterhelfen. Falls du Fragen oder Anregungen hast, zögere nicht, uns einen Kommentar zu hinterlassen oder uns über das Kontaktformular zu schreiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.