Folge uns auf dem Te Araroa Trail in Neuseeland

Seit mehr als 16 Monaten sind wir nun schon auf Reisen! Wow, wie schnell die Zeit vergeht. Die ersten sechs Monate verbrachten wir in Europa. Anschliessend tingelten wir vier Monate entlang des Banana Pancake Trails durch Südostasien. Im März reisten wir für zwei Monate nach Tasmanien und fuhren daraufhin während über vier Monaten mit unserem Campervan „Mitsy“ durch Australien.

Für den September und Oktober 2015 hat es uns wieder nach Hobart in Tasmanien verschlagen. Wir lieben diese Insel und wollten unsere selbst verschriebene Pause an einem schönen Ort verbringen. Zwar ist es in Tasmanien in dieser Zeit kalt und nass, doch das stört uns nicht (naja ;-)). Momentan haben wir eh das Bedürfnis, in den eigenen vier Wänden zu sein.
ABER was macht ihr denn ganze zwei Monate lang? Langweilig wird uns sicher nicht. Wir machen all die Dinge, die wir während des Reisens nicht konnten, basteln am Blog, setzen ein paar persönliche Ideen um UND da wäre auch noch das nächste Projekt. Wir nennen es thruNZ und es ist unser nächstes Abenteuer! Und darum geht’s hier jetzt.

Der Te Araroa Trail

Der Te Araroa Trail ist eine über 3’000 Kilometer lange Fernwanderung (long-distance hike) in Neuseeland. Sie führt vom nördlichsten Punkt Neuseelands, dem Cape Reinga, auf der Nordinsel bis nach Bluff am Ende der Südinsel. Zwischen 120 und 150 Tagen benötigt man im Schnitt, um die ganze Strecke zu wandern.

Ende Oktober / anfangs November 2015 werden wir mit dem Te Araroa Trail beginnen und hoffentlich irgendwann im März/April 2016 in Bluff ankommen. Soweit der Plan. Eine Fernwanderung ist eine physische und psychische Herausforderung. Und der Te Araroa Trail gehört zu den anspruchsvolleren Fernwanderungen. Ein solches Abenteuer lässt sich nur bedingt planen.

Wenn du mehr zum Te Araroa Trail wissen möchtest, kannst du das mit unserer Zusammenfassung hier tun.

Wieso der Te Araroa Trail?

2009 machten uns zu unserer ersten grossen Reise nach Neuseeland auf. Sieben Monate verbrachten wir am anderen Ende der Welt. Wir gingen für drei Monate in die Sprachschule und bereisten in der restlichen Zeit die Nord- und Südinsel Neuseelands.

Natürlich hatten wir danach noch lange nicht alles von diesem wunderbaren Land gesehen. Deshalb waren wir uns sicher, dass wir eines Tages wieder zurückkehren werden.

Seit unseres Reisestarts im April 2014 war uns immer klar, dass uns unsere Route über Neuseeland führen würde. Nach 18 Monaten auf Reisen wird dies Ende Oktober 2015 Realität. Doch dieses Mal kaufen wir uns keinen Campervan mehr. Nein, wir gehen zu Fuss, und das von Nord nach Süd, und werden Neuseeland auf eine ganz andere Art und Weise erleben.

Während unserer Reise haben wir gemerkt, dass das Wandern und die Natur wichtige Bestandteile in unserem Leben geworden sind. Es war für uns deshalb nur logisch, dass wir Neuseeland während unseres zweiten Besuchs aus dieser Perspektive erleben wollten.

Folge uns auf dem Abenteuer Te Araroa Trail

Während unserer Zeit auf dem Te Araroa Trail weichen wir natürlich vom ursprünglichen Konzept eines Reiseblogs ab. Folgendes erwartet dich dann auf gustofrenzy.com:

Noch vor dem eigentlichen Start der Wanderung werden wir über unsere Vorbereitungen zur Wanderung und über unsere Auswahl der Ausrüstung schreiben. Du wirst die Artikel dazu in der Kategorie „Ausrüstung“ finden.

Wenn wir dann endlich auf dem Te Araroa Trail gestartet sind, schreiben wir in regelmässigen Abständen über unsere Erlebnisse auf dem Trail. Sofern es mit dem Internet klappt ;-). Die Artikel wirst du in der Kategorie „Wanderberichte“ finden.

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Unsere fotografischen Eindrücke werden wir in den Posts auf dem Blog und auf unseren Social Media Kanälen FacebookTwitter und Google+ mit dir teilen. NEU hat Philippe auch einen Instagram Account. Während der Wanderung gibt es dort die aktuellsten Bilder vom Trail.

Te Araroa Trail in Englisch

Nicht ohne Grund haben wir unser Projekt thruNZ (thru = Abk. für thru hike = eine Fernwanderung innerhalb eines Jahres meistern, NZ = New Zealand) genannt. Neu werden wir auch auf Englisch über unsere Erlebnisse berichten. Dafür werden wir gustofrenzy.com in den nächsten zwei Monaten in bilingualer Form ausbauen. Für deutschsprachige Leser wird sich lediglich bei den Social Media etwas ändern, wo wir dann Deutsch und Englisch schreiben werden.

Soweit der Plan. Sei also gespannt auf mehr.

Philippe & Nadine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.