Campervan kaufen oder mieten?

Australien und Neuseeland sind ziemlich ähnlich, was den Kauf eines Campervans anbelangt. 2009 kauften wir in Christchurch, Neuseeland, den Campervan „Erwin“, einen Toyota Liteace (1983), und 2015 in Australien auf Bruny Island in Tasmanien den Campervan „Mitsy“, einen Mitsubishi Express 4WD (1995).

In diesem Artikel verschaffen wir dir eine Übersicht im Campervan-Dschungel in Australien und Neuseeland und beantworten die wichtigsten Fragen zum Thema Campervan.

Campervan Australien Neuseeland

Unser Campervan Erwin 2009

Inhaltsverzeichnis

Campervan kaufen oder mieten?

Mehrere Faktoren solltest du bei deiner Entscheidung miteinbeziehen:

  • Reisedauer: Der Kauf eines Campervans lohnt sich finanziell erst ab einer gewissen Reisedauer. Zudem musst du zu Beginn und am Ende der Reise auch noch Zeit für den Kauf und Verkauf aufwenden. Berechne die Kosten für die gewünschte Anzahl Tage bei den Verleihern und vergleiche den Betrag mit den aktuellen Preisen für Campervans (siehe weiter unten).
  • Reiseroute: Führt dich deine Reise von A nach B und nicht wieder zurück, kostet dich das bei beiden Varianten extra. Beim Campervan-Verleiher für einen anderen Abgabeort, beim Kauf (in Australien) für die Umregistrierung, falls du den Campervan in einem anderen Staat verkaufst.
  • Reisekilometer: Beim Kauf eines Campervans bist du an die Strasse gebunden und spulst Kilometer ab. Ein oder mehrere Flüge plus Mieten kommen je nach Reiseroute günstiger als der Campervan.
    Achtung: Gewisse Verleiher haben eine Beschränkung auf Kilometer und danach zahlst du extra.
  • Reisebudget: Wenn du einen fixen Preis für den Campervan ausgeben möchtest, dann bist du bei der Miete besser dran. Beim Kauf können zusätzliche Investitionen (Innenausstattung, Reparatur, Ersatzteile etc.) anfallen, die bei der Miete mit der Versicherung und Service abgedeckt sind.
    Wichtig: Den Verkaufspreis solltest du nicht in dein Budget miteinbeziehen, da du den Campervan vielleicht nicht verkaufen kannst oder weniger zurückkriegst. Zahlreiche verlassene Campervans in der Nähe von Flughäfen zeugen davon.
  • Reisegefährt: Mit dem 4WD durch die Wüste, luxuriös mit dem Wohnmobil der Gold Coast entlang oder doch Budget? Beim Kauf ist so ziemlich alles möglich. Nur ab einer gewissen Fahrzeugrösse (mit Schnickschnack wie Stromanschluss, Betten, Mikrowelle x-D) wäre Mieten wahrscheinlich günstiger.
  • Organisation: Beim Kauf eines Campervans ist dein Köpfchen gefragt. Formalitäten, Service, Reparatur, Versicherung (Roadassistance, Haftpflicht), Zusätzliche Ausstattung, Verkauf. Das benötigt alles Zeit, Köpfchen und Geduld. Bei der Miete schaffst du dir vieles davon vom Hals.
  • Dein Alter: Viele Vermieter haben eine Altersgrenze von 25 Jahren für den Fahrer. Einige vermieten an Jüngere, verlangen dann aber höhere Versicherungsbeiträge. Diese Kosten sind häufig im „Kleingedruckten“ und lassen sich online nicht ermitteln. Falls du also unter 25 Jahren bist, tust du gut daran, beim Versicherer nach den finalen Kosten zu fragen oder einen Kauf in Betracht zu ziehen.
  • Anzahl Fahrer: Du reist mit deinem Partner oder gar einigen Freunden? Ihr möchtet die Kilometer untereinander aufteilen? Beim Vermieter zusätzliche Fahrer anzumelden, kostet bei vielen extra.
    Beim eigenen Campervan ist das kein Problem. Nur die Registrierung lautet auf eine Person.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

 

Campervan Australien Neuseeland

Mieten vs Kaufen. Ersatz Campervan für unseren Erwin 2009

Wo kann ich einen Campervan mieten?

Campervan-Verleiher gibt es in Australien und Neuseeland wie Sand am Meer. Folgend eine Liste der bekanntesten:

Budget

Hertz

Europcar

Escape

Awesome Campers

Wicked

Jucy

Appollo

Tavlor

Hippie Camper

Maui

Spaceship

Kea

Britz

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Wo kann ich einen Campervan kaufen?

  • Backpacker Hostels in grösseren Städten sind ein guter Ausgangspunkt für die Suche.
  • Mancherorts gibt es auch Backpackers Car Markets, die auf die Bedürfnisse der Backpacker ausgerichtet sind.
  • Occasionsmarkt im Allgemeinen.
  • Eine eher unkonventionelle Art ist die Anfrage für Occasionen bei einem Verleiher.
  • Auf diversen öffentlichen Facebook Gruppen finden sich immer wieder Inserate.

Neuseeland

  • In Neuseeland ist die beliebteste Anlaufstelle von Backpackern für Kauf und Verkauf von Campervans www.backpackerboard.co.nz.
  • Auf der Auktionsplattform trademe.co.nz/ erhältst du bereits von zu Hause aus eine gute Übersicht über das aktuelle Angebot und kannst vorab einen Termin vereinbaren.

Australien

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Was stehen für Formalitäten an beim Kauf / Verkauf eines Campervans in Australien?

→ Klicke auf die einzelnen Überschriften, um die Erklärungen dazu zu sehen.

Registrierung (rego) des Fahrzeugs

Damit ein Fahrzeug überhaupt an einen neuen Eigentümer übertragen werden kann, braucht das Fahrzeug ein aktuelles roadworthy certificate (RWC). Das RWC ist nur eine Bestätigung für den Sicherheitszustand des Fahrzeugs (z.B. Sicherheitsgurte) und sagt nichts über den Zustand des Motors aus.

Die Laufzeit der Registration kann sechs oder zwölf Monate sein. Dies ist abhängig vom Alter des Fahrzeugs. Mit der Vehicle Registration Status Enquiry kannst du den aktuellen Besitzer sowie die rego-Laufzeit des Campervans überprüfen.

Beispiel Tasmanien: www.transport.tas.gov.au/MRSWebInterface/public/regoLookup/registrationLookup.jsf

Rego Kosten

Die Kosten für eine Verlängerung der rego kannst am besten anhand der letztjährigen Rechnung (die bei den Fahrzeugdokumenten dabei sein sollte) abschätzen.

Wenn der Übertrag in einen neuen Staat erfolgt, wird es aber teurer. Und falls du eine Adresse auf dem Land angibst, kostet die rego weniger, als wenn der Campervan in einer Stadt angemeldet ist.

Übertrag der Eigentümerschaft – rego transfer

Den Übertrag der Eigentümerschaft musst du innerhalb von 14 Tagen beim Transport Department des Staates machen, wo der Campervan registriert ist. Dafür gibt es ein Formular, das du (falls nicht mehr vom letzten Übertrag vorhanden) ausdrucken und von beiden Parteien (Käufer und Verkäufer) unterschrieben lassen musst.

Bist du Verkäufer, schickst du einen Teil des Formulars (Notice of Disposal) per Post an die lokale Geschäftsstelle des Transport Departments. Je nach Staat, solltest du das Dokument als deine Sicherheit behalten und erst einreichen, wenn du befürchtest, dass der Käufer seinen Teil des Formulars nach 14 Tagen nicht beim Transport Department eingereicht hat. So ist sichergestellt, dass du den Campervan an einen neuen Eigentümer übertragen hast und nicht mehr haftbar gemacht werden kannst.

Bist du Käufer, gehst du mit dem zweiten Teil des Formulars (Transfer Application) zur lokalen Geschäftsstelle des Transport Departments. Online geht es nur, wenn du einen Australischen Führerschein hast.

Wichtig: Der Road Service will vom neuen Eigentümer eine Art Adressbestätigung sehen (Mietvertrag, Rechnung mit aufgedruckter Adresse, schriftliche Bestätigung des Vermieters/Gastgebers o.ä.). Normalerweise geht’s ohne und die Anschrift des Hostels reicht.

Wie viel dich der Übertrag etwa kosten wird, kannst du mit einem Duty Calculator herausfinden. Bsp. Tasmanien: www.dier.tas.gov.au/__calculator/rlb_calculator.html

Department of Transports in Australien

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Was stehen für Formalitäten an beim Kauf / Verkauf eines Campervans in Neuseeland?

→ Klicke auf die einzelnen Überschriften, um die Erklärungen dazu zu sehen.

Registrierung (rego) des Fahrzeugs

Die Laufzeit der rego eines Fahrzeugs kann sechs oder zwölf Monate betragen. An die Erneuerung der Registration wird der Fahrzeughalter in einem Schreiben erinnert. Es gibt verschiedene Wege, die rego zu erneuern:

Online bei der New Zealand Transport Agency, bei der Post und weiteren Orten (Liste).

Übertrag der Eigentümerschaft – rego transfer

Den Übertrag der rego des Campervans auf einen neuen Eigentümer kannst du auf verschiedene Arten vornehmen lassen.

Bei der New Zealand Transport Agency kannst du den Übertrag online als Käufer machen. Eine gute Anleitung dazu findest du hier. Der Übertrag ist aber auch mit einem Formular (MR13B) bei einem agent möglich. Wir hatten dies z.B. bei der Post gemacht. (www.nzpost.co.nz/personal/payments-prezzy-card/vehicle-services)

Als Verkäufer läuft der Prozess ähnlich ab. Bei der New Zealand Transport Agency kannst du den Übertrag online veranlassen lassen. Eine hilfreiche Checkliste findest du hier. Der ganze Prozess ist wiederum bei den agents wie der Post mit einem Formular (MR13A) möglich.

Die ungefähren Kosten der rego kannst du hier nachschauen.

Warrant of Fitness (WoF)

Die Warrant of Fitness (WoF) ist eine jährliche Kontrolle zur Strassentauglichkeit des Fahrzeugs. Bei älteren Fahrzeugen kann es auch alle sechs Monate sein. Ohne eine gültige WoF darfst du nicht auf die Strasse. Falls die WoF deines Campervans also abgelaufen ist, musst du diese bei einem sog. WoF agent machen lassen. Dies sind von der New Zealand Transport Agency akkreditierte Autogaragen. Wichtig: Es ist davon abzuraten, einen Campervan ohne WoF zu kaufen.

Mehr Infos dazu: www.nzta.govt.nz/vehicle/registration-licensing/warrant-of-fitness.html

Check-up

Bevor du einen Campervan kaufst, empfiehlt es sich, einen Check-up des Fahrzeugs und des Eigentümers zu machen.

Sonst werden z.B. nicht bezahlte Bussen beim Übertrag des Campervans automatisch an den neuen Eigentümer weitergegeben. Um dich vor solchen bösen Überraschungen zu schützen, kannst du verschiedene Check-ups online bei der New Zealand Transport Agency machen.

 

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Campervan Kosten

In Australien (2015) haben wir am Anfang für Mitsy etwa 4’300 AUD (ink. Reparaturen, Innenaustattung etc.) ausgegeben. In Neuseeland (2009) war es vermutlich (wir wissen es nicht mehr) im ähnlichen Bereich. Nach oben gibt es aber keine Grenzen. Du kannst einen klapprigen alten Van für 2’000 AUD selber ausbauen (wie wir) oder einen Diesel betriebenen 4WD mit voller Campingausstattung für 30’000 AUD kaufen.

Ein Vergleich im Internet über einen längeren Zeitraum lohnt sich, um eine gewisse Vorstellung des Preises zu erhalten. Die Jahreszeit respektive Saison spielt ebenfalls eine Rolle. In der Hochsaison für Backpacker schnellen die Preise nach oben. Vor Ort ist Geduld eine lohnenswerte Tugend. So manch Backpacker musste sein Auto erheblich günstiger verkaufen als gedacht, da der Abflug drohte. Dies könnte beim Verkauf aber genauso auf dich zukommen.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

 

Campervan Australien Neuseeland

Unser Campervan Mitsy

Auf was muss ich beim Kauf eines Campervans sonst noch achten?

Zustand Campervan

Hat der Verkäufer keinen aktuellen Service vorzuweisen (mit Beleg), kaufst du die Katze im Sack. Wenn du von der Materie keine Ahnung hast, schaust du nach einem anderen Angebot oder handelst bei Interesse einen kurzen Stopp bei der Garage (Mechanical Check) aus.

Wichtige Punkte beim Zustand des Fahrzeugs sind:

  • Reifen(-profil)
  • Scheinwerfer
  • Scheibenwischer
  • Sitze
  • Sicherheitsgurte
  • Funktionierende Armatureninstrumente (inkl. Warn- und Sicherheitsleuchten)
  • Bremsen
  • Unfallschäden
  • Motor – Lass den Motor vor und nach deiner Testfahrt ein wenig laufen, um Geräusche oder Rauch wahrzunehmen.
  • Rost am Fahrzeug
  • Windschutzscheibe

Wichtig: Akzeptiere keine angeblich gemachten Reparaturen ohne einen Beleg.

Strassentauglichkeit (Roadworthiness)

Ja nach Staat gelten andere Regeln bezüglich der Strassentauglichkeit von Fahrzeugen. Eventuell muss bei einer Rego-Umschreibung oder nach einer gewissen Frist ein Check gemacht werden, überprüfe das beim jeweiligen Department of Transport. Allgemein bist du als Fahrer dafür verantwortlich, dass dein Fahrzeug jederzeit verkehrssicher ist. Die Polizei kann dich büssen, falls dein Campervan nicht den Anforderungen entspricht. Ist etwas nicht mehr in Ordnung, lass es schnellstmöglich reparieren. Für eine Liste an Eigenschaften, die dein Campervan zu erfüllen hat, schau z.B. beim Transport Service Tasmania vorbei.

Testfahrt

Teste den Campervan bevor du ihn kaufst. Grosse Mängel erkennst du vielleicht nach ein paar Kilometern. Kleinere Mängel wirst du erst nach längerer Zeit feststellen.

Zubehör

Ist der Campervan schon mit Küche (Geschirr, Kocher, Boxen etc.), Matratze und so weiter ausgestattet, sparst du dir 1. Zeit und 2. Geld. Eine genaue Inspektion der Zubehörliste ist wichtig. Weitere Pluspunkte sind z.B. eine zweite Batterie, Elektroinstallationen, Dachträger und ein Popup-Dach.

Campervan Australien Neuseeland

Popup Dach

Diesel oder Benzin

Ein Diesel-Fahrzeug ist zwar teurer im Ankauf, die Treibstoffkosten sind aber günstiger. Bei mehreren tausend Kilometern macht das einen grossen Unterschied bei den Transportkosten.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Auf was muss ich beim Verkauf eines Campervans sonst noch achten?

Grundsätzlich gilt dasselbe wie für den Kauf. Richte dich an die Kriterien, die du beim Kauf des Campervans hattest.

  • Ein aktueller Service kommt immer gut an.
  • Eine bestehende Registrierung des Fahrzeugs für den Übertrag (siehe rego Kapitel).
  • Genügend Zeit für den Verkauf einplanen und Interessenten wenn möglich kein Datum deiner Abreise
  • Absehbare Kosten für den neuen Besitzer transparent machen (neue Reifen, neuer Zahnriemen, Service, Registrierung, etc.). Das bringt gutes Karma. Wir konnten den Kaufpreis unserer Mitsy etwas senken, da die beiden Hinterreifen ersetzt werden mussten.
  • Nutze die Möglichkeiten des Webs frühzeitig, um deinen Campervan zu inserieren.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Wir hoffen, dass wir dir bei deiner Roadtrip Planung für Australien oder Neuseeland weiterhelfen konnten. Bezüglich Versicherungen für deinen Campervan folgt demnächst ein separater Artikel. Stay tuned.

Noch Fragen?

Schreib einen Kommentar

6 Comments

  • Lilian Floria sagt:

    Ich muss euch wirklich ein Kompliment machen, das ist ein super Blogg. Ihr habt beim Auto kaufen oder mieten einen Camper von Europa mitnehmen vergessen. Wir sind ( früh Pensioniert) und haben Unser Camper von Bremerhaven nach Melbourne verschifft. Wir sind seit Januar in Australien unterwegs Im Moment in Port Douglas. Für Das älter Semester mit ein wenig Finaziellem Polster lohnt dich das verschiffen eines eigenen Camper durchaus. Als wir jung waren sind wir auch (on the cheap )um die Welt gereist, damals waren wir 28 Monate ohne festen Wohnsitz.
    Es Grüessli Lilian und Urs

    • Philippe sagt:

      Hallo Lilian. Vielen Dank für das Lob. Ja, das Verschiffen haben wir vergessen. Und dabei haben wir erst vor ein paar Wochen ein Schweizer Paar kennengelernt, die ihren 4×4 Camper mit dem Schiff nach Australien transportierten. Vielen Dank für die andere Perspektive / den Hinweis.
      Wir waren übrigens vor ein paar Tagen kurz in Port Douglas. Mittlerweile sind wir aber via Daintree NP und Tablelands zurück und “warten” bis wir nach Hinchinbrook Island können.
      28 Monate – mal schauen, ob das Geld oder die Reiselust noch so lange anhält 😉

    • Eva N. sagt:

      Hey Lilian,
      wir überlegen auch, unser Womo nach Australien zu verschiffen, sind aber etwas in Sorge, wg. der Geschichten über die Quarantäne, bzw. Schwierigkeiten bei der Einfuhr.
      Könntest du darüber ein paar eigene Erfahrungen berichten??

      Ich würde mich sehr freuen…
      Eva

  • Hallo, danke für diesen Bericht und den Roadtrip Bericht auch! Wir haben bei einem Anbieter namens Awesome Campers gemietet. Vielleicht wollt Ihr die in eurem Bericht noch ergänzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.