Bruny Island – Apfelpflücken und eine Überraschung

Bruny Island – Die Insel vor der Insel (Tasmanien) vor der Insel (Australien).

Mit 600 Einwohnern verteilt auf zwei Inseln (North + South) und auf eine Länge von 51,4 Kilometern und einer Breite von 20,9 Kilometern ist Bruny Island nochmals ein Stück abgeschiedener als Tasmanien. Von Hobart aus erreicht man die Insel innerhalb einer Stunde; ideal für einen Weekendtrip für die Städter. Viele von ihnen haben auf Bruny auch eine kleine Hütte oder einfach nur ein Stück Land, wo sie campen.

Bruny Island bietet Ruhe, unberührte und befahrbare Strände, Schotterpisten, Briefkästen, die acht Kilometer vor dem Haus stehen, eine eingeschworene Community mit erstaunlich hohem Anteil an germanischen Auswanderern und Heimat für den letzten apple orchard (Apfelplantage) auf der Insel.

Apfelernte auf South Bruny Island

Diese Apfelplantage war Grund für unseren zweiwöchigen Aufenthalt auf South Bruny Island. Ueli (die Herkunft sollte bei diesem Namen klar sein), der vor zwanzig Jahren nach Australien auswanderte, hatte die letzte Plantage drei Jahre zuvor vor dem Bagger gerettet und wieder Pflege und Ordnung in den Wildwuchs gebracht. Nun brauchte er Hilfe bei der Ernte der Äpfel, die größtenteils für Cider verwendet werden sollte. Da wir in South Hobart bereits eine gewisse Popularität als „garden fairies“ erworben hatten, reichte man uns gerne zu Freunden (Ueli und Familie) nach Bruny Island weiter.

Mit unserer und der Hilfe von Freunden, die in Äpfel und Saft bezahlt wurden, ernteten wir in den zwei Wochen etwa 15 Tonnen Bio-Äpfel. Und diese waren wirklich Bio, weil Ueli auch keine biologischen Hilfsmittel verwendet. Lediglich der elektrische Zaun und eine zweite kleinere und nicht bewirtschaftete Plantage dienten ihm als Schutz vor Fressfeinden. Ersterer hielt die Possums (Bushtail Possum) ab, ein Festgelage zu veranstalten, letztere bescherte ein Festgelage für Vögel und Nager, damit sie vom eigentlichen orchard abgelenkt waren. Diese Methode funktionierte überraschend gut.

Bruny-Island-1

Bruny-Island-4

Bruny-Island-5

 

Mehr Fotos vom Apfelpflücken

Überraschung auf Bruny Island

Die ersten Arbeitstage waren intensiv. Wir arbeiteten ganztags, um rechtzeitig für die erste Abholung von zwanzig Kisten Äpfeln fertig zu werden. Doch als wir dies geschafft hatten, wartete bereits die nächste Beschäftigung auf uns. Tony, ein Freund und williger Erntehelfer, war gerade dabei, seinen Mitsubishi 4WD Campervan aus alten Tagen zu verkaufen. Nach der ersten Testfahrt waren wir uns sicher: Mitsy würde uns die nächsten Monate in Australien begleiten. Doch zuerst benötigte die arme Mitsy eine Portion Liebe, Pflege, Reparatur und ein paar neue Einbauten. Die Tage waren längst vergangen, als Mitsy einst neun Monate lang Australien erkundete. In den letzten Jahren malochte sie als workhorse auf den Schotterpisten von Bruny Island. Ein Makeover war dringend nötig. (Mehr über Mitsy und ihr Makeover in einem anderen Artikel)

Wir verbrachten unsere freie Zeit nach dem Apfelpflücken also mit Mitsy. Für die Erkundung von South Bruny Island reichte es aber trotzdem.

Unsere South Bruny Island Highlights

Adventure Bay

Ist so etwas wie der Hauptort von South Bruny Island und an einer wunderbaren Bucht mit weissem Sandstrand gelegen. Das Örtchen zeichnet sich ausserdem mit der einzigen Tankstelle und dem einzigen Lebensmittelladen auf South Bruny Island aus. Um zu tanken, fuhren wir folglich 40 Minuten; hin- ohne zurück.

Gut in Erinnerung bleibt uns Adventure Bay vor allem wegen der Movie Night, ein regelmässiger Anlass des Filmclubs in der Community Hall. So kamen wir in den Genuss der britischen Filmperle Pumpkin Eater in Schwarzweiss und erhielten einen Einblick ins Leben der Einheimischen.

Adventure Bay ist übrigens Ausgangspunkt einer der bekanntesten Touri-Attraktionen von Tasmanien. Mit 200 Metern Höhe stehen die höchsten Klippen Australiens an Bruny Islands Küstenlinie. Mit dem Boot gelangst du mit Bruny Island Cruises dort hin.

Cloudy Bay

Der Erste Blick auf die Cloudy Bay war ein kleiner Mindfuck. Ein Kilometer langer Sandstrand umgibt die Bucht in einem perfekten Bogen. Das Wasser ist Türkis und die Wellen fürs Surfen gemacht. Gelegentlich sieht man Allrad-Fahrzeuge auf dem weissen Strand, der einzige Wehrmutstropfen. Ein toller Ort für einen längeren Spaziergang oder einen Schwumm im Sommer.

Ein gratis Campingplatz für Zelte befindet sich unweit vom Strand entfernt.

Bruny-Island-2

Bruny-Island-3

Labillardiere Peninsula und Cape Bruny Lighthouse

Die Halbinsel ganz am südlichen Ende von South Bruny Island ist Nationalpark und mit einer mehrstündige Wanderung um die ganze Peninsula herum erkundbar. Einsame Strände, duftende Eukalypten und Teebäume begleiten während fünf Stunden durch unberührte und raue Natur.

Zudem kannst du dort die Albino Wallabies sehen, die sich durch einen Gendefekt, die abgelegene Lage und keinerlei Fressfeinden entwickelten.

Bruny-Island-6

Bruny-Island-7

Folgst du der unbefestigten Nationalparkstrasse mit dem Auto weiter bis an ihr Ende, erwartet dich ein pittoresk gelegener Leuchtturm; einer der ältesten in Australien.

Lunawanna

Hört sich exotisch an. Das kleine Örtchen mit Aborigines Name ist die südlichste Besiedlung von mehr als fünf Häusern auf South Bruny Island. Dort an der Blinkbonnie Road steht auch die Apfelplantage von Ueli. Schau vorbei, vielleicht sind gerade Beeren oder Äpfel beim Shed zum Verkauf.

Mickey’s Bay

Ueli kehrt nach zwanzig Jahren wieder in die Schweiz zurück – der Kinder wegen. Das Ferienhäuschen (Anbau zum Wohnhaus) kannst du noch immer über airbnb oder booking.com mieten. Wenn du Abgeschiedenheit am südlichen Ende von Bruny Island suchst, bist du hier richtig. Ideal für eine digitale Detox, da die nächste Stromleitung fünf Kilometer entfernt und der Handyempfang je nach Anbieter sehr schlecht ist.

Weitere interessante und sehenswerte Orte auf Bruny Island

Bruny Island Cheese Company. Richtig guter Käse im europäischen Stil – gibt es auch in Hobart (LINK) beim Salamanca Market etc. zu kaufen.

– Wer Pinguine und andere Vögel beobachten möchte, kann dies auf einer Tour von Inala machen. Dr. Tonia Cochran ist in ganz Tasmanien bekannt.

– Bruny Island Premium Wines in Lunawanna ist das südlich gelegenste Weingut in Australien.

Und noch mehr Infos auf: http://www.brunyisland.com/

Teil dich mit

Hast du noch Fragen zu Bruny Island?

Mehr Fotos von Bruny Island

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.